Krankengymnastik

Physiotherapie

Nutzen der Krankengymnastik

Physiotherapie besteht aus unterschiedlichen Therapieformen. Dabei wird das Ziel verfolgt, die größtmögliche Bewegungs- und Funktionsfähigkeit im körperlichen und im geistigen Sinne eines Menschen zu erhalten oder wiederherzustellen.

Die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit kann durch Krankheit, Unfall, angeborene Störungen oder Fehlverhalten im Alltag beeinträchtigt sein. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert die Gesundheit als einen Zustand des körperlichen und geistigen Wohlbefindens. Die Physiotherapie setzt sich zum Ziel diesen Zustand zu erlangen.

Die Absicht einer physiotherapeutischen / krankengymnastischen Behandlung ist je nach Alter, Allgemeinzustand, Krankheitsbild und dessen Verlaufsstadium unterschiedlich.

Absichten der Krankengymnastik:

  • Schmerzlinderung über die Anpassung der Muskelspannung;
  • Beseitigung von Funktionsstörungen;
  • Verbesserung der Beweglichkeit;
  • Steigerung der Muskelkraft;
  • Muskelaufbau und Verbesserung der Koordination von Bewegungsabläufen;
  • Schulung der Sensomotorik über Optimierung des Zusammenspiels von Sinneswahrnehmungen, Gleichgewicht und Bewegung;
  • Verbesserung des Herz-Kreislaufsystem und Organfunktionen über Ausdauersteigerung und Atemregulation;
  • Erarbeiten von Kompensationsmöglichkeiten bei bleibender Behinderung oder Erkrankung;
  • Verbesserung der Lebensqualität in Beruf und Alltag;
  • Hilfe zur Selbsthilfe (ADLS).